Sowjetmoderne 1955–1991. Unbekannte Geschichten

In der Ausstellung zur Sowjetmoderne im Architekturzentrum Wien wird ein historisch weitgehend unbeleuchtetes Feld des 20. Jahrhunderts aufgearbeitet. Die Ausstellung ist nach Sowjetrepubliken unterteilt, die wiederum zu regionalen Gruppen gefasst sind. Auf Russland selbst wurde verzichtet, hätte es doch den Umfang der Ausstellung gesprengt. Die zeitliche Begrenzung beginnt kurz nach Stalins Tod und endet mit dem Zusammenbruch der Sowjetunion. Da die Ausstellung einem enormen zeitlichen und regionalen Umfang gerecht werden möchte, bleibt für jeden Teil nur eine überschaubare Tafel. Die Ausstellung wirkt, wie in ein zu kleines Korsett gepresst, aber die Inhalte können ja im Katalog vertieft werden.

So erzeugen die Exponate eine Übersicht, welche Wege eingeschlagen wurden, um trotz der streng hierarchisierten Planung aus Moskau, auf die regionalen Bedürfnisse eingehen zu können. In den zentralasiatischen Staaten waren die Städte noch relativ jung und sie hatten keine selbst ausgebildeten Akademiker. Dort planten Architekten aus Moskau großzügige Plätze und Straßenachsen. In den baltischen Staaten hingegen, wurde die Architektur vom benachbarten Klassenfeind Finnland beeinflusst und es wurden sogar Einfamilienhäuser gebaut, obwohl dies der Doktrin eigentlich widersprach.

Zirkus, 1976, Taschkent, Usbekistan
© Ekaterina Shapiro-Obermair & Wolfgang Obermair

Während die Sowjetrepubliken die äußeren Wände der Alten Halle im AzW einnehmen, werden in einem Mittelgang thematische Brücken geschlagen. Dort werden einige Gebäudetypen gezeigt, die der real existierende Sozialismus hervorgebracht hat, wie den Hochzeits- und Trauerpalast, den Zirkus oder den Kulturpalast. Außerdem gibt es interessante Ingenieurkonstruktionen und rigide Betonfertigteilornamentik zu bestaunen.

Neben den Tafeln gibt es Videos, in denen damalige Architekten aus heutiger Sicht über diese Zeit berichten. Diaprojektoren zeigen eine Reihe von atmosphärischen Momentaufnahmen einzelner Projekte. Die Ausstellung ist bis zum 25. Februar 2013 geöffnet.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: